Eilmeldung

Eilmeldung

Die Vereinten Nationen und die Europäische Union sollen Palästinenserschef

Sie lesen gerade:

Die Vereinten Nationen und die Europäische Union sollen Palästinenserschef

Schriftgrösse Aa Aa

Mahmud Abbas drängen, die radikalislamische Hamas-Bewegung nicht zu den geplanten palästinensischen Parlamentswahlen zuzulassen. Das forderte Israels Premierminister Ariel Scharon bei einem Treffen mit führenden jüdischen Politikern in New York.Zugleich kündigte Scharon ein Treffen mit Abbas für den 2. Oktober an: “Wenn sie an den Wahlen teilnehmen wollen, muss Hamas zwei Voraussetzungen erfüllen”, so Scharon, “Erstens: Sie müssen ihre Waffen abgeben, und Zweitens: Sie müssen ihren Schwur brechen, diesen furchtbaren Schwur, nach dem das jüdische Volk und der Staat Israel vernichtet werden sollen.”

Die Wahlen sollen im Januar 2006 stattfinden. Scharon bezeichnete die Hamas auch als Gefahr für Abbas und die palästinensische Autonomiebehörde. Unterdessen feierten mehr als 10 000 Hamas-Kmpfer den israelischen Abzug aus dem Gaza-Streifen mit einem Marsch durch Gaza-Stadt. Ein Hamas-Sprecher erklärte, man werde die Waffen nicht niederlegen, bevor nicht auch die restlichen von Israel besetzten Gebiete befreit seien. Ein Sprecher der Sicherheitskräfte wertete den Hamas-Marsch als Provokation der Palästinenserbehörde.