Eilmeldung

Eilmeldung

Nordkorea lenkt im Nuklearstreit ein

Sie lesen gerade:

Nordkorea lenkt im Nuklearstreit ein

Schriftgrösse Aa Aa

Nordkorea hat sich grundsätzlich zur Aufgabe aller Atomwaffen und Nuklearprogramme verpflichtet und die Rückkehr zum Atomsperrvertrag “zu einem baldigen Zeitpunkt” zugesagt.

Das steht in einer Erklärung, die eine Sechser-Runde aus Nord-Korea, USA, China, Japan, Russland und Südkorea nach vier Verhandlungsrunden in Peking angenommen hat. US-Unterhändler Christopher Hill sprach von einer “wichtigen Vereinbarung”, warnt aber: “Wir haben nicht vor, durch Nordkorea zu streifen auf der Suche nach Atomanlagen. Wir erwarten, dass man sie uns zeigt, und wir erwarten schnelles Handeln. Das ist absolut im Interesse Nordkoreas. Je früher desto besser.” Nach Angaben der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua hat Nordkorea zugestimmt, seine Atomprogramme zu beenden. Im Gegenzug soll das kommunistische Land umfangreiche Öl- und Nahrungsmittellieferungen erhalten. Offenbar erwähnt die gemeinsame Erklärung auch das Recht des Landes auf friedliche Nutzung der Kernenergie. Nordkorea hatte sich 2002 aus dem Atomwaffensperrvertrag zurückgezogen und Anfang des Jahres erklärt, Atomwaffen zu besitzen.