Eilmeldung

Eilmeldung

New Orleans befürchtet neue Zerstörungen durch "Rita"

Sie lesen gerade:

New Orleans befürchtet neue Zerstörungen durch "Rita"

Schriftgrösse Aa Aa

Diesmal soll der Hurrikan kein Desaster auslösen, am allerwenigsten ein politisches. Daher überzeugte sich US-Präsident George W. Bush persönlich davon, dass in New Orleans alle nötigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Denn hier befürchtet man, dass Rita nach Norden abdrehen und die bereits durch Hurrikan Katrina schwer beschädigte Stadt erneut massiv treffen könnte. Bürgermeister Ray Nagin sagte, die Einsatzkräfte seien diesmal viel besser auf eine mögliche Evakuierungsaktion vorbereitet. Katrina verwüstete Ende August 80 Prozent von New Orleans. Der Hurrikan forderte in Luisiana, Mississipi, Alabama und Georgia insgesamt fast 1000 Todesopfer. Präsident Bush war nach der Katastrophe wegen des schlechten Krisenmanagements in die Kritik geraten.Das Weiße Haus gab inzwischen bekannt, dass Bush eine interne Untersuchung über die Fehler bei der Katastrophenhilfe angeordnet hat.