Eilmeldung

Eilmeldung

Rücktritt des italienischen Wirtschaftsministers - Streit um Zentralbankchef eskaliert

Sie lesen gerade:

Rücktritt des italienischen Wirtschaftsministers - Streit um Zentralbankchef eskaliert

Schriftgrösse Aa Aa

Der italienische Wirtschaftsminister Domenico Siniscalco wird heute bei Ministerpräsident Berlusconi sein Rücktrittsgesuch einreichen. Dies berichtet die italienische Nachrichtenagentur ANSA unter Berufung auf gutunterrichtete Kreise. Siniscalco habe Berlusconi am späten Mittwochabend von seiner Absicht unterrichtet. Berlusconi will den Rücktritt Siniscalcos annehmen und bis zur Ernennung eines Nachfolgers das Wirtschaftsministerium selbst leiten.

Siniscalco hatte vergeblich versucht, den Rücktritt des Chefs der italienischen Zentralbank Antonio Fazio zu erreichen. Fazio hatte versucht die Übernahme von zwei italienischen Banken durch ausländische Großbanken zu verhindern. Fazio, der auch für die Bankenaufsicht zuständig ist, wurde Lebenszeit ernannt und kann daher nicht entlassen werden.