Eilmeldung

Eilmeldung

Israel verschärft Maßnahmen gegen militante Palästinenser

Sie lesen gerade:

Israel verschärft Maßnahmen gegen militante Palästinenser

Schriftgrösse Aa Aa

Israel will mit allen Mitteln auf Angriffe aus den Palästinensergebieten reagieren, notfalls auch mit Bodentruppen. An der Grenze zum Gazastreifen postierte die israelische Armee mehrere Truppen-Einheiten. Die Soldaten feuerten einige Raketen ab, dabei handele es sich jedoch vorerst nur um “Schießübungen”, hieß es. Im Westjordanland führte die israelische Armee eine Großrazzia durch. Etwa 200 militante Palästinenser seien festgenommen worden, darunter auch mehrere hochrangige Mitglieder radikal-islamischer Organisationen.

Der israelische Ministerpräsident Ariel Scharon hatte gestern Abend das Sicherheitskabinett zusammengerufen, das sich auf weitere Luftangriffe und verschärfte Maßnahmen gegen militante Palästinenser einigte. Nach dem Abzug der jüdischen Siedlugen aus dem Gazastreifen muss Scharon Härte unter Beweis stellen, wenn er nicht das Vertrauen seiner eigenen Likud-Partei vollends verlieren will. Sein Widersacher Benjamin Netanjahu wartet bereits darauf, ihn als Parteichef durch vorgezogene Neuwahlen des Zentralkommistees stürzen zu können. In der Nacht flog Israel erneut Luftangriffe auf Ortschaften im Gazastreifen.

Mindestens 20 Menschen sollen verletzt worden sein. Die Militär-Operation wurde “erster Regen” genannt. Unter anderem die Europäische Union befürchtet, dass daraus schon bald ein kräftiges Gewitter werden könnte und rief Israel zur Zurückhaltung auf.