Eilmeldung

Eilmeldung

Polen wählt neues Parlament

Sie lesen gerade:

Polen wählt neues Parlament

Schriftgrösse Aa Aa

In Polen wird an diesem Sonntag ein neues Parlament gewählt. Kurz nach der Öffnung der Wahllokale um sechs Uhr morgens verlief die Beteiligung zunächst schleppend. Umfragen zufolge wird das konservative Lager siegen. Unklar ist jedoch, ob die liberalkonservative Bürgerplattform oder die nationalkonservative Partei Recht und Gerechtigkeit stärkste Partei wird und damit den Regierungschef stellt. Die beiden Parteien, die sich in Wirtschafts- und Finanzfragen stark unterscheiden, lagen vor der Wahl Kopf an Kopf. Das bisher regierende Bündnis der Demokratischen Linken muss dagegen um den Sprung über die Fünf-Prozent-Hürde bangen. Um die 460 Abgeordnetenmandate und die einhundert Sitze im Senat bewerben sich mehr als 11 000 Kandidaten. Mehr als 30 Millionen Bürger sind wahlberechtigt. Auch der frühere Staatschef Lech Walesa gab seine Stimme ab. Erste Hochrechnungen werden am Abend erwartet.