Eilmeldung

Eilmeldung

Machtkampf in israelischer Likud-Partei entflammt

Sie lesen gerade:

Machtkampf in israelischer Likud-Partei entflammt

Schriftgrösse Aa Aa

Die israelische Likud-Partei stimmt über mögliche vorgezogene Neuwahlen der Parteispitze ab.

Die Wahl gilt als entscheidend für die politische Zukunft von Ministerpräsident Ariel Scharon. Dessen partei-interner Rivale Ex-Ministerpräsident Benjamin Netanjahu drängt auf eine vorgezogene Neuwahl des Parteivorsitzenden in bereits zwei Monaten. Scharon hingegen will am ursprünglichen Termin festhalten, der für April oder Mai des kommenden Jahres vorgesehen ist. Eine böse Überraschung gab es für Scharon bereits am Sonntag abend. Als er auf der Eröffnung des Likud-Treffens eine Rede halten wollte, funktionierte das Mikrofon nicht, nachdem es offenbar von Scharon-Gegnern sabotiert worden war. Nach langem Warten verließ der Ministerpräsident die Veranstaltung, ohne gesprochen zu haben. Die Likud-Führungsmitglieder haben bis heute abend Zeit, ihre Stimmen abzugeben.