Eilmeldung

Eilmeldung

Marathon-Bürgersprechstunde im russischen Fernsehen: Putin stellt sich Fragen

Sie lesen gerade:

Marathon-Bürgersprechstunde im russischen Fernsehen: Putin stellt sich Fragen

Schriftgrösse Aa Aa

Russlands Präsident Vladimir Putin hat seinen Bürgern Rede und Antwort gestanden. In einer Fragestunde, die live im russischen Fernsehen übertragen wurde, bekam er die Sorgen und Nöte der Menschen zu hören.

Auf die Frage eines Anrufers nach seiner politischen Zukunft schloss Putin erneut aus, die Verfassung ändern zu lassen, um eine dritte Amtszeit anzutreten. Sein Ziel sei es nicht, lebenslang im Kreml zu sitzen, so der Staatschef wörtlich, damit seine Visage auf allen Fernsehkanälen zu sehen ist. Soziale Probleme wie niedrige Löhne und Renten kamen zur Sprache, ebenso wie die gestiegenen Benzinpreise. Putin versprach außerdem, den Kampf gegen Rechtsextremisten in Russland zu verschärfen. Rund 800 000 Menschen aus dem In- und Ausland hatten ihre Fragen für die Marathon-Bürgersprechstunde eingeschickt. Wirklich unbequeme dürften nicht darunter gewesen sein – ein Stab von Mitarbeitern hatte die Anfragen Medienberichten zufolge im vorhinein auf Aktualität und Wichtigkeit aussortiert.