Eilmeldung

Eilmeldung

Französische Armee stürmt von korsischen Seeleuten gekapertes Fährschiff

Sie lesen gerade:

Französische Armee stürmt von korsischen Seeleuten gekapertes Fährschiff

Schriftgrösse Aa Aa

Die französische Armee hat ein von korsischen Seeleuten gekapertes Fährschiff gestürmt. Marinesoldaten und Sondereinsatzkräfte wurden von fünf Hubschraubern aus zu der vor Bastia liegenden “Pascal Paioli” abgeseilt.

Die Seeleute der korsischen Gewerkschaft STC hatten das Schiff der staatlichen Korsikafährengesellschaft SNCM am Dienstagabend in Marseille gekapert. Sie wollten sich damit gegen einen Verkauf der konkursreifen Reederei wehren. Die Fähre wurde inzwischen wieder nach Marseille zurückgebracht. Die französische Marine riegelte den Hafen von Bastia ab. Die Aktion ist ein neuer Höhepunkt in dem aus den Fugen geratenen Konflikt um die Zukunft der Fährgesellschaft. Auch das Zugeständnis der französischen Regierung, jetzt doch Minderheitseigentümer des Unternehmens zu bleiben, beruhigte die Gemüter nicht. In der Nacht zum Mittwoch war es in Bastia zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Der Hafen von Marseille blieb durch die Proteste der Mitarbeiter der Fährgesellschaft weiter blockiert. Die Angestellten befürchten durch die geplante Übernahme von SNCM durch einen Investmentfonds massive Stellenstreichungen.