Eilmeldung

Eilmeldung

Kroatien bemüht sich um Aufnahme von EU-Beitrittsverhandlungen

Sie lesen gerade:

Kroatien bemüht sich um Aufnahme von EU-Beitrittsverhandlungen

Schriftgrösse Aa Aa

Auch die Regierung in Zagreb wünscht die rasche Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit der Europäischen Union. Der Beginn war bereits für vergangenes Frühjahr geplant, verzögerte sich jedoch wegen mangelnder Zusammenarbeit Kroatiens mit dem internationalen Kriegsverbrechertribunal in Den Haag. Dabei geht es insbesondere um die Überstellung des früheren Generals Ante Gotovina. Seine Regierung bemühe sich weiterhin darum, ihr Bestes zu tun, um diesen Fall zu lösen, so der kroatische Ministerpräsident Ivo Sanader. Eine Entscheidung über die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen ist jedoch nicht vor diesem Wochenende möglich, wenn die Chefanklägerin des Tribunals, Carla del Ponte, von einem Besuch aus Kroatien zurückkehrt. Del Ponte wirft Kroatien vor, Gotovina halte sich in einem Franziskaner-Kloster versteckt. Die Regierung in Zagreb hat dies dementiert. Gotovina ist angeklagt, an den 1995 an kroatischen Serben begangenen Verbrechen mitverantwortlich zu sein.