Eilmeldung

Eilmeldung

Lage auf deutschem Arbeitsmarkt entspannt sich weiter

Sie lesen gerade:

Lage auf deutschem Arbeitsmarkt entspannt sich weiter

Schriftgrösse Aa Aa

In Deutschland hat sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt weiter entspannt. Im September sank Zahl der Erwerbslosen auf 4,65 Millionen. Das waren 78.000 weniger als im August. Ohne den Effekt einer Statistikänderung wäre der Rückgang noch stärker gewesen. Die Arbeitslosenquote fiel um 0,2 Punkte auf jetzt 11,2 Prozent. Damit setzte sich der positive Trend der Vormonate fort.

In Berlin wertete Wirtschaftsminister Wolfgang Clement diese Zahlen als Erfolg der Regierungspolitik. Seit dem Höchststand im Februar sei die Arbeitslosigkeit um mehr als 600 000 zurückgedrängt worden. Die Zahl der Erwerbstätigen sei im Vergleich zum Vorjahr um 113 000 gestiegen. Dies konnte die Stimmung bei DaimlerChrysler nach dem angekündigten Stellenabbau indes nicht heben. Ernüchterung bei den Beschäftigten. Sie wurden am Donnerstag über Einzelheiten der Abbaupläne informiert. Am Standort Bremen sollen 2700 Stellen wegfallen, wie der Konzern präzisierte. Am stärksten betroffen von den Kürzungen bei Mercedes in Deutschland ist demnach das Werk Stuttgart-Sindelfingen, wo rund 3100 Jobs verschwinden. Auf Untertürkheim sollen 1100 Arbeitsplätze abgebaut werden. Einziger Trost: Die gesamten Streichungen sollen ohne betriebsbedingte Kündigungen erreicht werden.