Eilmeldung

Eilmeldung

Saab ruft 300.000 Autos wegen Zündungsproblemen zurück

Sie lesen gerade:

Saab ruft 300.000 Autos wegen Zündungsproblemen zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Der schwedische Autobauer Saab ruft weltweit etwa 300.000 Fahrzeuge in die Werkstätten zurück. Wie der Pressechef des Mutterkonzerns General Motors in Schweden mitteilte, sind Probleme mit der Zündung die Ursache. Betroffen seien die Modelle 9-3 und 9-5 mit Benzinmotoren, die zwischen 2000 und 2002 gebaut wurden.

Ausgelöst wurde die Aktion durch Klagen der US-Verkehrssicherheitsbehörde. Eine Überhitzung des Zündungssystems habe in zahlreichen Fällen zu einem Motorausfall bei laufender Fahrt oder zu einzelnen Bränden geführt. Verletzte habe es dabei jedoch nicht gegeben. Die Behörde habe nach eigenen Untersuchungen Saab ausdrücklich zu der Rückrufaktion aufgefordert, hiess es. Die Reparatur ist für die Fahrzeughalter kostenlos. Auf Saab dürften dagegen laut schwedischen Presseberichten Kosten in Höhe von rund 64 Millionen Euro zukommen.