Eilmeldung

Eilmeldung

Villepin: Hewlett-Packard streicht weniger Jobs in Frankreich als geplant

Sie lesen gerade:

Villepin: Hewlett-Packard streicht weniger Jobs in Frankreich als geplant

Schriftgrösse Aa Aa

Im Streit um Stellenstreichungen zwischen der französischen Regierung und Hewlett-Packard hat der US-Computerhersteller offenbar eingelenkt. Der Personalabbau an den Unternehmensstandorten in Frankreich könnte geringer ausfallen als zunächst angekündigt. Das gab Premierminister Dominique de Villepin vor der Presse in Paris bekannt. Vorausgegangen seien “intensive Diskussionen” der Regierung mit Hewlett-Packard.

Frankreich war von den Sanierungsplänen des US-Konzerns überdurchschnittlich betroffen. Vor zwei Wochen hatte Hewlett-Packard die Streichung von 1240 Arbeitsplätzen angekündigt. Dagegen war es bei den Mitarbeitern zu spontanen Protesten gekommen. Die Pariser Regierung hatte daraufhin Hewlett-Packard massiv unter Druck gesetzt und etwa die Rückzahlung öffentlicher Hilfen verlangt. Europaweit wollen die Amerikaner rund 6000 Jobs streichen.