Eilmeldung

Eilmeldung

Welle der Gewalt im Irak

Sie lesen gerade:

Welle der Gewalt im Irak

Schriftgrösse Aa Aa

Im Irak dreht sich die Spirale der Gewalt weiter. An der Grenze zum Iran wurden am Mittwoch 22 teilweise verweste Leichen entdeckt. Die gefesselten Opfer waren mit Kopfschüssen getötet worden. Bei zahlreichen Zwischenfällen kamen am Mittwoch an die dreißig Menschen ums Leben.

Im Haus eines Leibwächters des radikalen Schiitenprdigers Muktada al Sadr starben bei der Explosion eines Sprengsatzes sechs Menschen. Al Sadr machte “ausländische Elemente” für den Anschlag verantwortlich. Mindestens sechs Menschen starben in Tel Afar bei einem Selbstmordanschlag. Eine junge Frau sprengte sich vor einem Posten der US-Streitkräfte in die Luft. US-Präsident George W. Bush rechnet vor der Verfassungsabstimmung im Oktober und den anschließenden Wahlen mit einer Welle der Gewalt im Irak. Bush hatte sich im Weißen Haus vom US-Oberbefehlshaber am Golf, General John Abizaid über die Lage im Irak informieren lassen.