Eilmeldung

Eilmeldung

Plan für nationale Aussöhnung in Algerien bei Referendum gebilligt

Sie lesen gerade:

Plan für nationale Aussöhnung in Algerien bei Referendum gebilligt

Schriftgrösse Aa Aa

Der Plan für eine nationale Aussöhnung in Algerien ist bei dem gestrigen Referendum mit gut 97 Prozent der Stimmen angenommen worden. Dies gab Innenminister Zerhouni bekannt. Mit der “Charta für Frieden und nationale Aussöhnung” will Präsident Abdelaziz Buteflika einen Schlussstrich ziehen unter die blutigen Jahre des Bürgerkrieges. Seit der Annullierung der Parlamentswahl im Jahr 1992 wurden schätzungsweise etwa 150.000 Menschen getötet; etwa 8000 stehen noch auf den Vermisstenlisten. Die Opposition hatte zur Stimmenthaltung aufgerufen, doch nach amtlichen Angaben nahmen fast 80 Prozent der mehr als 18 Millionen Stimmberechtigten an dem Referendum teil. Menschenrechtler und viele Angehörige von Verschwundenen lehnen eine – wie sie sagen – Amnestie für Bürgerkriegsverbrecher ab.