Eilmeldung

Eilmeldung

Blockade der Insel Korsika von französischer Polizei gebrochen

Sie lesen gerade:

Blockade der Insel Korsika von französischer Polizei gebrochen

Schriftgrösse Aa Aa

In der korsischen Stadt Bastia haben mehrere tausend Menschen gegen die Privatisierung der Korsikafähren-Reederei SNCM demonstriert. Die französische Regierung will sich von dem hoch defizitären Betrieb trennen. Nach der Demonstration – bei der auch die Banner der korsischen Nationalisten zu sehen waren – kam es zu Zusammenstößen mit der Polizei. Kleine Gruppen vermummter Demonstranten bewarfen die Fahrzeuge der Bereitschaftspolizei CRS Steinen.

Die Polizei setzte Tränengas ein. Gewerkschafter und korsische Nationalisten versuchten tagelang, mit einer Blockade der Verkehrverbindungen der Insel die Regierung unter Druck zu setzen. Seit Mittwoch hatten rund 15-tausend Touristen die Insel nicht verlassen können. Am Morgen beendete die Polizei mit einem Großeinsatz die Blockade des Hafens von Ajaccio. Kurz darauf konnte eine erste Fähre mit 600 Touristen an Bord auslaufen. Auch der Betrieb auf den Flughäfen normalisierte sich langsam wieder. Bisheriger Höhepunkt des Streits um die SNCM-Privatisierung war vergangenen Dienstag die Entführung einer Fähre aus dem Hafen von Marseille. Das Schiff wurde vom Militär unter Kontrolle gebracht.