Eilmeldung

Eilmeldung

Beginn der Beitrittsgespräche zwischen EU und Türkei weiter unsicher

Sie lesen gerade:

Beginn der Beitrittsgespräche zwischen EU und Türkei weiter unsicher

Schriftgrösse Aa Aa

Hinter den für Montag geplanten historischen Beitrittsgespräche zwischen der EU und der Türkei stehen nach wie vor dicke Fragezeichen. Grund dafür ist die Blockadehaltung Österreichs. Die Alpenrepublik möchte die schriftliche Verhandlungsgrundlage in einem entscheidenden Punkt geändert wissen: Die Vollmitgliedschaft der Türkei in der EU soll als definiertes alleiniges Ziel aus den Verhandlungen gestrichen werden. Stattdessen sollen auch andere Optionen eröffnet werden, wie beispielsweise eine enge Partnerschaft.

Dies wird von der Türkei gradewegs abgelehnt. Staatspräsident Ahmet Necdet Sezer forderte die EU-Staaten auf, keine “Mauer von Vorurteilen” zu errichten. In Brüssel hatten am Samstag mehrere tausend Kurden für eine Mitsprache an den Beitrittsverhandlungen demonstriert. Die EU-Außenminister kommen heute Nachmittag in Luxemburg zu einer Sondersitzung zusammen um zu einer Lösung in der Türkei-Frage zu kommen. Es zeichnet sich eine Entscheidung in letzter Minute ab.