Eilmeldung

Eilmeldung

Wie kam es zum Probelm EU-Türkei?

Sie lesen gerade:

Wie kam es zum Probelm EU-Türkei?

Schriftgrösse Aa Aa

Dezember 2004 in Brüssel.Dem türkischen Regierungschef legen die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union die Hausaufgaben vor, die die Türkei vor der Aufnahme von Beitrittsverhandlungen noch zu erledigen hat.Die Verhandlungen könnten am 3. Oktober 2005 beginnen, wenn das türkische Strafgesetzbuch geändert wird, vor allem, um die Einhaltung der Menschenrechte zu sichern und wenn die Türkei die Zollunion auf alle zehn neuen EU-Mitglieder ausdehnt.

Die erste Forderung wurde zur Zufriedenheit der EU erfüllt.Bei der zweiten gab es Probleme.Die türkische Seite fügte ihrer Erklärung zur Erweiterung der Zollunion eine Art Ausnahmeklausel an.In der steht, dass die Türkei die “Republik Zypern” nicht anerkennt, zumindest jetzt noch nicht. Diese innenpolitisch heikle Entscheidung möchte man in Ankaramöglichst bis zum Ende der Beitrittsverhandlungen hinausschieben.Damit hat die EU ein Problem.Wie soll sie mit einem Bewerber umgehen, der ein Mitglied der Union nicht anerkennt?Die Türkei lässt weder Schiffe noch Flugzeuge der Republik Zypern ins LandDie Kompromißformel lautet nun, es werde 2006 noch einmal geprüft, wieweit die Türkei die Bedingungen der EU erfüllt hat.36 Kapitel umfasst die Verhandlungsagenda. Noch weiss man nicht einmal, womit anzufangen ist.Es wird zehn oder gar 15 Jahre dauern, bis EU und Türkei das alles abgearbeitet haben. Davon gehen beide Seiten aus. Und was wird, wenn man sich nicht einigen kann?