Eilmeldung

Eilmeldung

Weiteres Vierertreffen über große Koalition in Berlin

Sie lesen gerade:

Weiteres Vierertreffen über große Koalition in Berlin

Schriftgrösse Aa Aa

Im Machtkampf um die Regierungsbildung in Berlin haben die Spitzen der beiden großen Parteien CDU/CSU und SPD ihr zweites Vierertreffen beendet. Sie verließen das Haus der Parlamentarischen Gesellschaft am Sonntag abend. Wie zuvor vereinbart, gaben sie keine Stellungname ab. Ein SPD-Sprecher erklärte am Abend, die vier hätten sich zu einem weiteren Spitzentreffen am Montag um 11 Uhr verabredet. Für die noch regierenden Sozialdemokraten nahmen Bundekanzler Gerhard Schröder und Parteichef Franz Müntefering an dem Treffen teil, für die konservative CDU/CSU Kanzlerkandidatin Angela Merkel sowie der Chef der CSU, Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber.Auf Wunsch von Müntefering sollte es in dem Spitzengespräch entgegen früheren Planungen noch keine abschließenden Festlegungen über Kanzleramt und Kabinett einer großen Koalition geben. Beide Spitzenkandidaten – Schröder und Merkel – erheben Anspruch auf das Kanzleramt. Bei den Bundestagswahlen am 18.September gewann die CDU/CSU vier Mandate mehr als die SPD.