Eilmeldung

Eilmeldung

Bombendrohung am spanischen Nationalfeiertag

Sie lesen gerade:

Bombendrohung am spanischen Nationalfeiertag

Schriftgrösse Aa Aa

In Spanien ist der Flughafen von Saragossa vorübergehend evakuiert worden. Bei der Strassenwacht war eine Bombenwarnung der baskischen Untergrundorganisation ETA eingegangen. Die Sicherheitskräfte überprüften das Gebäude, konnten aber keinen Sprengsatz finden. Die Reisenden und das Personal kehrten wieder zurück, mittlerweile ist im Flughafen wieder der Normalzustand hergestellt. Erst im Juni wurde der Flughafen mit einem Granatwerfer angegriffen, verletzt wurde niemand. Im September zerstörte eine Bombe ein kleines Umspannwerk.Die Bombendrohung fällt auf den Nationalfeiertag, der heute in Spanien begangen wird. In Madrid nahm das Königshaus zusammen mit Regierungsmitgliedern eine Miltärparade ab. Mit dabei waren zum ersten Mal mehrere Staatsoberhäupter aus Lateinamerika, die am Freitag zu einem Gipfeltreffen in Salamanca zusammenkommen wollen. An ihrem Nationalfeiertag gedenken die Spanier der Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus am 12. Oktober 1492.Ebenso gedachten Angehörige und Freunde 17 spanischer Soldaten, die im August in Afghanistan bei dem Absturz eines Helikopters ums Leben gekommen waren.