Eilmeldung

Eilmeldung

Zweiter bemannter Raumflug Chinas erfolgreich gestartet

Sie lesen gerade:

Zweiter bemannter Raumflug Chinas erfolgreich gestartet

Schriftgrösse Aa Aa

China hat zum zweiten Mal einen bemannten Raumflug gestartet. Shenzhou 6 – zu deutsch “Magisches Schiff” mit zwei Taikonauten an Bord hob vom Raumfahrtbahnhof Jiuquan am Rande der Wüste Gobi ab. Fei Junlong und Nie Haischeng sollen fünf Tage im All bleiben. Chinas Ministerpräsident Wen Jiabao traf sich vor dem Start mit den Taikonauten und besuchte das Kontrollzentrum. China war erst vor zwei Jahren mit dem ersten bemannten Raumflug zur dritten Nation nach den USA und Russland aufgestiegen, die aus eigener Kraft Astronauten ins All bringen kann. Auf Großbildleinwänden verfolgten viele Menschen den Start: “Ich war ganz schön aufgeregt”, meint eine Frau, “es war ja erst das zweite Mal für China, und jetzt bin ich glücklich.” – Und ein Passant sagt: “Dies ist ein sehr emotionaler und stolzer Moment – nicht nur für China, sondern für alle Chinesen weltweit und für die ganze Menschheit.”

Die Taikonauten werden während ihrer Zeit im All wissenschaftliche Experimente vornehmen. Im Vergleich zum ersten bemannten Raumflug Chinas gibt es eine Neuerung bei der Verpflegung: Die Astronautennahrung – darunter Palasthuhn mit Erdnüssen und Große Krabben – kann diesmal auch erhitzt werden.