Eilmeldung

Eilmeldung

Merkels gibt Minister bekannt

Sie lesen gerade:

Merkels gibt Minister bekannt

Schriftgrösse Aa Aa

Gut vier Wochen nach der Bundestagswahl ist die deutsche Regierungsmannschaft komplett – rechtzeitig zum Beginn der Koalitionsverhandlungen: Die designierte Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Kandidaten der Christdemokraten für das Bundeskabinett offiziell bekannt gegeben – von fünfzehn Ministerposten gehen 7 an CDU/CSU – dazu kommt das Amt der Bundeskanzlerin. Der CSU-Vorsitzende Edmund Stoiber übernimmt das Ministerium für Wirtschaft und Technologie. Innenminster wird der frühere CDU-Parteichef Schäuble. Das Familienressort übernimmt die niedersächsische Sozialministerin Ursula von der Leyen, Bildungsministerin wird die bisherige baden-württembergische Kultusministerin Annette Schavan. Verteidigungsminister der hessische Politiker Franz Josef Jung. Horst Seehofer von der CSU übernimmt das Verbraucherschutz- und Agrarministerium. Kanzleramtsminister soll der bisherige sächsische Innenminister Thomas de Maizière werden. Die SPD hatte bereits am Donnerstag ihre Anwärter für die acht Ministerposten offiziell bekannt gegeben – mit Peer Steinbrück als zukünftigen Finanzminister. Zentrales Thema heute der Verhandlungen für eine Große Koalition: Die Haushaltspolitik.