Eilmeldung

Eilmeldung

Syrische Regierung weist Anschuldigungen von sich

Sie lesen gerade:

Syrische Regierung weist Anschuldigungen von sich

Schriftgrösse Aa Aa

Die syrische Regierung hat den Bericht des UN- Sonderermittlers Detlev Mehlis erneut scharf zurück gewiesen. Damskus wandte sich gegen die Aussage der Ermittler um Staatsanwalt Mehlis, syrische Geheimdienst- Mitarbeiter seien in den Mord an Rafik Hariri verstrickt gewesen. Vize-Außenminister Achmed Arnus sagte, der Bericht sei voller vorgefertigter Ideen, bot aber die Hilfe seines Landes bei der weiteren Aufklärung des Mordes an.Mehlis hatte außer dem syrischen Geheimdienst noch dessen Pendant im Libanon für das Bombenattentat auf den ehemaligen Ministerpräsidenten des Libanon verantwortlich gemacht. Ein Anschlag dieser Größenordnung sei ohne Wissen und Billigung der Sicherheitskräfte nicht möglich, so der UN- Bericht. In einer Fernsehansprache erklärte Saad Hariri, der Sohn des ermordeten Politikers, der Bericht sei ein erster Schritt bei der Suche nach der ganzen Wahrheit. Saad Hariri lebt aus Angst vor weiteren Anschlägen in Saudi- Arabien. Er forderte einen internationalen Gerichtshof zur Aufklärung des Verbrechens. In Beirut feierten mehrere hundert Menschen das Ergebnis des Untersuchungsberichtes am Grab Hariris -mit libanesischen Fahnen und Sympathiebekundungen für den deutschen UN – Ermittler: Auf bedruckten T-Shits war “I love Mehlis” zu lesen.