Eilmeldung

Eilmeldung

Hurrikan "Wilma" hat in Mexiko die ersten Todesopfer gefordert. Bei der

Sie lesen gerade:

Hurrikan "Wilma" hat in Mexiko die ersten Todesopfer gefordert. Bei der

Schriftgrösse Aa Aa

Explosion eines Gastanks auf der Insel Cozumel kamen zwei Menschen ums Leben. Im Süden der Halbinsel Yucatan wurde ein Mann von einem herabfallenden Ast tödlich getroffen. Insgesamt wurden bislang sechs Personen getötet. In der schwer beschädigten Stadt Cancun ist es zu einer Welle von Plünderungen gekommen.

50 Personen wurden festgenommen, hieß es. Unterdessen schwächte sich der Wirbelsturm ab, ohne seine zerstörische Kraft zu verlieren, da er sich nur sehr langsam fortbewegt. “Wilma” wurde zu einem Hurrikan der Kategorie 2 herabgestuft und zieht jetzt in Richtung Kuba. Dort mussten weit mehr als eine halbe Millionen Menschen ihre Häuser und Wohnungen verlassen.

Ebenso wie in Mexiko, wo in 24 Stunden zum Teil mehr als 1500 Liter Regen pro Quadratmeter niedergingen, werden auch hier schwere Niederschläge, Erdrutsche und Überschwemmungen erwartet. Im US-Bundesstaat Florida wurden ebenfalls Evakuierungen angeordnet. Alle Touristen wurden angewiesen, die Inselkette der Florida Keys zu verlassen.

Während “Wilma” über dem Golf von Mexiko erneut an Kraft gewinnen könnte, hat sich in der Karibik ein weiterer Wirbelsturm gebildet. “Alpha” ist der 22. Hurrikan der Saison. Soviele hatte es seit Beginn der Aufzeichnungen noch nie in einem Jahr gegeben.