Eilmeldung

Eilmeldung

Fälle von Vogelgrippe in Kroatien

Sie lesen gerade:

Fälle von Vogelgrippe in Kroatien

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Kommission hat bestätigt, dass in Kroatien in verendeten Schwänen das tödliche Vogelgrippe-Virus H5N1 entdeckt wurde. Die europäische Behörde für Nahrungsmittelsicherheit EFSA will Empfehlungen über den Verzehr von Geflügelprodukten geben. Damit solle das Risko einer Ansteckung mit der Vogelgrippe verringert werden.

In der kanadischen Hauptstadt Ottawa sagte der Gesundheitsminister des Landes am Rande einer Konferenz mit Gesundheitsexperten aus 30 Ländern, dass die Seuche kommen könne, man wisse nicht wann oder wo, aber in der Zwischenzeit müsse man vorbereitet sein. Das Europäische Gesundheitszentrum hatte einen Bericht veröffentlicht, demzufolge der Verzehr von Speisen mit rohen oder nur teilweise gekochten Eiern wie Tiramisu oder Mayonnaise zu vermeiden sei. ie EU hatte bereits am Montag die Einfuhr von Wild und Ziervögeln in Länder der Europäischen Gemeinschaft verboten.