Eilmeldung

Eilmeldung

Vogelgrippe: EU rät zur Vorsicht

Sie lesen gerade:

Vogelgrippe: EU rät zur Vorsicht

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit geht davon aus, dass zur Zeit kein Risiko bestehe, dass die Vogelgrippe durch den Verzehr von Geflügelprodukten auf den Menschen übertragen werde. Jedoch könne ein potentielles Risiko durch den Verzehr von rohen Produkten nicht ausgeschlossen werden.

Die Behörde wiederholte ihre Empfehlung, vorsorglich Geflügelfleisch und Eier gut zu kochen. Bislang hat die EU Importverbote für Geflügel und Geflügelprodukte aus betroffenen Gebieten sowie ein generelles Importverbot für Wild – und Ziervögel verhängt. Unterdessen bestätigte die EU-Kommission, dass das in Kroatien aufgetauchte Vogelgrippe-Virus zum auch für den Menschen gefährlichen Typ H5N1 gehört.

Das Virus war bei sechs toten Schwänen 200 Kilometer nördlich von Zagreb entdeckt worden. Aus Griechenland lägen noch keine Ergebnisse über den Typ des dort entdeckten Vogelgrippe-Virus vor.