Eilmeldung

Eilmeldung

Zuwenig Hilfe für Erdbebenopfer

Sie lesen gerade:

Zuwenig Hilfe für Erdbebenopfer

Schriftgrösse Aa Aa

Die Vereinten Nationen wollen für die Unterstützung der Erdbebenopfer in Pakistan und Indien von den Geberländern umgerechnet rund 432 Millionen Eurofordern, so ein pakistanischer Diplomat.

Das Welternährungsprogramm WFP und das Flüchtlingshilfswerk UNHCR hatten erneut eindringlich um mehr internationale Hilfe gebeten. Das WFP hat nach eigenen Angaben bislang nur 13 Prozent der erbetenen rund 47 Millionen Euro erhalten. Das Geld wird dringend zur Versorgung von fast einer Million Überlebender benötigt. UNHCR habe um 22 Millionen Dollar gebeten, bislang seien nur 4 Millionen eingegangen. Nach bisherigen Schätzungen sind bei dem Erdbeben am 8. Oktober in Pakistan über 50 000 und in Indien mehr als 1600 Menschen ums Leben gekommen. Der Mangel an Geldern mache einer UN-Sprecherin zufolge die Planung extrem schwierig. In Pakistan hat das Erdbeben knapp drei Millionen Menschen obdachlos gemacht. Viele von ihnen sind dem herannahenden Winter schutzlos ausgeliefert.