Eilmeldung

Eilmeldung

Vogelgrippe in Runänien bestätigt

Sie lesen gerade:

Vogelgrippe in Runänien bestätigt

Schriftgrösse Aa Aa

Um das Risiko einer Ansteckung mit der Vogelgrippe zu verringern, sind in Deutschland Wildvögel isoliert worden. Unterdessen ist in Rumänien ein weiterer Fall von Vogelgrippe bestätigt worden. Der auch für den Menschen gefährliche Virustyp H5N1 wurde bei einem Fischreiher nachgewiesen. Anschließende Untersuchungen auf mögliche Infektionen bei Hausgeflügel in den umliegenden Dörfern waren negativ verlaufen.Nachgewisen sind Fälle von Vogelgrippe in Europa außerdem in Rusland, Kroatien, der Türkei und in Großbritannien. In anderen Staaten hat sich der Verdacht nicht bestätigt. Schwer betroffen von der zunehmenden Panik vor der Volgegrippe sind europäische Geflügelzüchter und -Verarbeiter. Obwohl in Europa bisher kein Menschn mit dem H5N1-Virus infiziert wurde, ist der Absatz von Geflügel um 30 Prozent zurückgegangen. Besonders starke Verluste gab es in Italien. In Rom versammelten sich Geflügelzüchter vor dem Parlament. Mit einer Demonstration gegen die Furcht vor dem Verzehr von Geflügelfleisch verlangten die Demonstranten zugleich Entschädigungen und warnten vor dem Verlust von Arbeitsplätzen.