Eilmeldung

Eilmeldung

Vogelgrippe: Entwarnung in Griechenland - Bestätigug in Rumänien

Sie lesen gerade:

Vogelgrippe: Entwarnung in Griechenland - Bestätigug in Rumänien

Schriftgrösse Aa Aa

Der Verdacht auf den Ausbruch der Vogelgrippe in Griechenland hat sich als falsch erwiesen. Die EU-Kommission teilte mit, nach weiteren Testreihen könne Entwarnung gegeben werden. Das britische Referenzlabor habe keine Spuren eines Grippevirus in Proben toter Vögel von den Inseln der Chios-Region nachweisen können. Damit sind die Exportbeschränkungen für Griechenland aufgehoben. Aus der Chios-Region dürfen wieder Geflügel und Vögel exportiert werden. In Rumänien wurde hingegen ein Vogelgrippevirus vom Typ H5 bei zwei verendeten Wildvögeln nachgewiesen. ach Angaben des rumänischen Landwirtschaftsministeriums ist unklar, ob es sich um den für Menschen gefährlichen Subtyp H5N1 handelt. In einem Krankenhaus in Vietnam sind nach Angaben der Klinikleitung in der vergangenen Woche zwei Patienten gestorben, die eindeutig Symptome der Vogelgrippe zeigten. Allerdings sei das Blut der Verstorbenen nicht auf den Virus untersucht worden. In Vietnam starben bislang 40 Menschen an den Folgen der Vogelgrippe.