Eilmeldung

Eilmeldung

Wegen eines Streiks hat der anglo-niederländische Ölkonzern Royal Dutch Shell die Produktion seiner Raffinerie Pernis in Rotterdam gedrosselt.

Sie lesen gerade:

Wegen eines Streiks hat der anglo-niederländische Ölkonzern Royal Dutch Shell die Produktion seiner Raffinerie Pernis in Rotterdam gedrosselt.

Schriftgrösse Aa Aa

An dem Ausstand in der größten Raffinerie Europas beteiligten sich nach Gewerkschaftsangaben mehrere Hundert Arbeiter.

Auch am Shell-Standort in Moerdijk, einem petrochemischen Betrieb, legten Beschäftigte die Arbeit nieder.Geplant sei, in den kommenden Tagen die Produktion vollständig zum Erliegen zu bringen.Die damit drohenden Preissteigerungen etwa bei Benzin sollte die Konzernleitung zum Einlenken bewegen, meint dieser Gewerkschaftssprecher.
Hintergrund des Streiks sind Pläne Shells, das Pensionsalter von 60 auf 65 Jahre heraufzusetzen und die Beschäftigten in ein kapitalgedecktes Rentensystem einzahlen zu lassen.

Rein Williams, Direktor von Shell in den Niederlanden, forderte die Gewerkschaften zum Umdenken auf.

Heutzutage müsse jeder Arbeiter einen Teil der Altersversorgung selbst übernehmen.Der Ausstand war der erste Streik bei Shell in den Niederlanden seit 1979.Die Raffinerie Pernis ist einer der wichtigsten Lieferanten für Kraft- und Heizstoffe für Europa und exportiert auch in die USA.An den Ölmärkten wurde die Entwicklung in Rotterdam mit Aufmerksamkeit verfolgt.

Das niederländische Sozialministerium in Den Haag erklärte, die Regierung werde sich in den Streit nicht einmischen.