Eilmeldung

Eilmeldung

Spanisches Parlament debattiert über erweiterte Autononomie Kataloniens

Sie lesen gerade:

Spanisches Parlament debattiert über erweiterte Autononomie Kataloniens

Schriftgrösse Aa Aa

Das spanische Parlament hat erstmals über die umstrittenen Pläne für eine erweiterte Autonomie der Region Katalonien debattiert.

Die oppositionelle konservative Volkspartei reichte zugleich beim Madrider Verfassungsgericht eine Klage gegen das Vorhaben ein. In der Debatte ging es um den Entwurf zu einem neuen Autonomiestatut für die Region im Nordosten Spaniens. Dazu ein Vertreter der katalanischen moderaten Nationalisten. “Wir dürfen niemanden täuschen oder verwirren, indem wir das Land spalten. Es darf nicht der Eindruck entstehen, dass die Katalanena als Egoisten dastehen, die den Hals nicht voll genug kriegen können. “Auch die Vertreterin der katalanischen Sozialisten, fand diplomatische Worte und hofft auf einen Kompromiss: “Wir verlangen Pluralität innerhalb der Einheit. Wir fordern einen Föderalismus. Gleichzeitig Einheit und Freiheit. “Der Standpunkt der nach Unabhängigkeit strebenden Nationalisten ist dagegen eindeutig: “Auch wenn es ein Gesetz gäbe das sagt dass Katalonien eine Nation ist. Das ändert nichts an der Tatsache, dass es Menschen gibt, die sich als Katalanen verstehen ohne jemanden damit angreifen zu wollen.”