Eilmeldung

Eilmeldung

Israel und EU verhandeln über europäische Beobachter am Grenzübergang Rafah

Sie lesen gerade:

Israel und EU verhandeln über europäische Beobachter am Grenzübergang Rafah

Schriftgrösse Aa Aa

Erste Verhandlungen zwischen Israel und der Europäischen Union über die geplante Entsendung von europäischen Beobachtern zum Grenzübergang Rafah -Israels Vizeregierungschef Shimon Peres hat in Tel Aviv eine Delegation der EU empfangen, um die Details der Mission zu besprechen.

Am vergangenen Dienstag hatte das israelische Kabinett den Einsatz europäischer Beobachter an der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Ägypten gebilligt. Sie sollen mit palästinensischen und ägyptischen Grenzsoldaten zusammenarbeiten. Nach der Räumung des Palästinensergebiets hatte Israel darauf bestanden, den Grenzübergang Rafah aus Sicherheitsgründen zu schließen, um damit unter anderem Waffenschmuggel zu unterbinden. Zusätzlich zu den geplanten Kontrollen fordert Israel eine ständige Kamera-Überwachung in Rafah. Die Palästinenser hoffen auf eine schnelle Öffnung des Grenzübergangs, der als wichtigstes Tor des Gazastreifens zur Welt gilt, damit die Wirtschaft neue Impulse erhalten kann.