Eilmeldung

Eilmeldung

La Infanta Leonor

Sie lesen gerade:

La Infanta Leonor

Schriftgrösse Aa Aa

Erst eine Woche ist sie alt, la infanta Leonor, Tochter des spanischen Thronfolgerpaares – und schon Gegenstand schwieriger politischer Erörterungen. Im Augenblick steht sie nach ihrem Vater Kronprinz Filipe an zweiter Stelle bei der Thronfolge. Aber was wird, wenn sie noch ein Brüderchen bekommt? Ihr Papa zog schließlich auch in Sachen Thronfolge auch an seinen beiden älteren Schwester vorbei. Darum eröffnete er selber nur Stunden nach der Geburt der kleinen Prinzessin die Diskussion um die weibliche Thronfolge. Er nannte es eine “schwierige Frage” aus der Sicht der gegenwärtigen Verfassung. Das Parlament sei hier gefragt, man brauche den möglichst breiten Konsens.

Leonor de Borbon hat ihre Wurzeln in der gleichnamigen französischen Königfamilie. Im Jahre 1700 kam mit dem Enkel von “Sonnenkönig” Ludwig dem XIV. erstmals ein Bourbone auf den spanischen Thron. Und mit Isabella II. regierte 1833 bis 1868 zuletzt eine Frau. In der spanischen Verfassung von 1978 – nach dem Ende der Franco-Diktatur – wurde die männliche Thronfolge festgeschrieben. Danach hätte Klein-Leonor nur ohne Bruder eine Chance, Königin zu werden. Es sei denn, die Spanier änderten ihre Verfassung. Die Politiker wollen die dazu nötige Volksabstimmung am liebsten mit den Parlamentswahlen 2008 verbinden.

Wird dem Thronfolgerpaar aber bis dahin noch ein Sohn geboren, dann müsste zugunsten von Infantin Leonor die Verfassung rückwirkend geändert werden. Welche Auswirkungen hätte das auf die Rechte des Papas? Müsste der dann den Thron seiner älteren Schwester Elena überlassen?