Eilmeldung

Eilmeldung

Weitere Zunahme der Gewalt in Frankreichs Vorstädten

Sie lesen gerade:

Weitere Zunahme der Gewalt in Frankreichs Vorstädten

Schriftgrösse Aa Aa

Die Gewaltausbrüche in den französischen Vorstädten haben weiter zugenommen. Immer mehr Städte sind von Brandstiftungen und anderen Gewaltakten betroffen. Für die Vorstädte von Paris war es bereits die elfte Nacht der Gewalt in Folge. Landesweit wurden 1400 Autos in Brand gesteckt, teilte die Polizei mit; fast 400 Personen seien festgenommen worden. In Toulouse im Südwesten Frankreichs wurde ein brennendes Auto in einen U-Bahn-Eingang geschoben, und in Lens im Norden war eine Kirche Ziel eines Brandanschlags. Die schlimmsten Krawalle gab es in Grigny südlich von Paris, wo etwa 200 Jugendliche Polizisten mit Steinen und anderen Wurfgeschossen angriffen. Erstmals wurde auch auf Polizisten geschossen – mit einem Schrotgewehr. Zwei Polizisten kamen mit Verletzungen in ein Krankenhaus.