Eilmeldung

Eilmeldung

Vogelgrippe fordert weiteres Todesofer in Vietnam

Sie lesen gerade:

Vogelgrippe fordert weiteres Todesofer in Vietnam

Vogelgrippe fordert weiteres Todesofer in Vietnam
Schriftgrösse Aa Aa

In Vietnam ist erneut ein Mensch an den Folgen der Vogelgrippe gestorben. Nach Angaben der Behörden erhöhte sich die Zahl der Todesopfer im Land damit auf 42. Der 35jährige sei bereits vor mehreren Tagen in einem Krankenhaus in Hanoi gestorben. Die Analysen hätten nunmehr ergeben, dass er dem aggressiven Virus-Subtyp H5N1 erlag. In Vietnam sind mit Abstand die meisten Menschen an der Vogelgrippe gestorben. Seit Ausbruch der Krankheit im Jahr 2003 starben weltweit insgesamt mehr als 60 Menschen an den Folgen der Seuche, vornehmlich in Asien. Alle hatten sich zwar an Tieren infiziert, dennoch sprechen alle Hinweise dafür, dass das Virus mutieren und langfristig von Mensch zu Mensch übertragen werden könnte. Damit befassen sich auch die mehr als 600 Vertreter aller relevanten Gesundheitsorganisationen bei einer Tagung in Genf unter Schirmherrschaft der Weltgesundheitsorganisation. Bis Mittwich werden sie über mögliche Maßnahmen im Kampf gegen die Vogelgrippe beraten.