Eilmeldung

Eilmeldung

Erste ESA-Mission zur Venus

Sie lesen gerade:

Erste ESA-Mission zur Venus

Schriftgrösse Aa Aa

Die europäische Raumsonde Venus Express ist erfolgreich vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet. Pünktlich um 4 Uhr 33 hob sie mit einer Trägerrakete ab. An Bord hat die Sonde einen Satelliten und viele Spezialinstrumente, um Oberfläche, Klima und Wetter der Venus zu erforschen. Die Atmosphäre dort ist 90 mal so dicht wie die der Erde, in den obersten Schichten rasen die Wolken mit hurrikanähnlichen Geschwindigkeiten. Es herrschen Temperaturen von etwa 480 Grad. Im April 2006 soll der Venus-Express die Umlaufbahn des Planeten erreichen, von dort soll er 500 Tage lang die Atmosphäre untersuchen. Der Start war Ende Oktober bereits einmal verschoben worden: In der Trägerrakete war Staub gefunden worden.