Eilmeldung

Eilmeldung

Schlichte Hochzeitsfeier im japanischen Kaiserhaus

Sie lesen gerade:

Schlichte Hochzeitsfeier im japanischen Kaiserhaus

Schriftgrösse Aa Aa

Applaus für Herrn Kuroda und seine Frau, die einstige japanische Prinzessin Sayako. Die 36-jährige Tochter von Kaiser Aikihito hat dem Sädteplaner Yoshiki Kuroda das Ja-Wort gegeben. Für die beiden gab es auf eigenen Wunsch eine schlichte Hochzeitsfeier mit einem anschließenden Empfang, fast schon im familiären Rahmen. Gerade einmal 120 Gäste waren geladen. Es war die erste Hochzeit einer japanischen Kaisertochter seit 45 Jahren – und zumindest für Sayako beginnt nun ein komplett neues Leben: mit Ehemann, erstmals mit Nachnamen und als Hausfrau übergangsweise in einem bescheidenen Zwei-Zimmer-Appartement und ohne Putzhilfe.