Eilmeldung

Eilmeldung

Scharon verlässt seine Partei

Sie lesen gerade:

Scharon verlässt seine Partei

Schriftgrösse Aa Aa

Israels Ministerpräsident Ariel Scharon will aus seiner Likud-Partei austreten. Dies gaben israelische Medien bekannt. Eine offizielle Erklärung Scharons wird im Tagesverlauf erwartet. Mit dem Austritt zieht er Konsequenzen aus dem mangelnden Rückhalt in seiner konservativen Partei und dem Auseinanderbrechen der Koalitionsregierung. Die Kritiker Scharons inn seiner Partei werfen ihm insbesondere den im September abgeschlossenen Abzug aus dem Gaza-Streifen vor. Vor dem Parteiaustritt hatte er sich mit der Arbeitspartei auf vorgezogene Parlamentswahlen im Frühjahr geeinigt. Die Führung der Arbeitspartei billigte am Sonntagabend formell den Ausstieg aus dem Regierungsbündnis. Am Mittwoch soll die Knesset – das Parlament – über seine Selbstauflösung entscheiden, um den Weg für Neuwahlen freizumachen. Zu diesen will Scharon mit einer neuen Partei antreten. Scharon und der stellvertretende Regierungschef Schimon Peres von der Arbeitspartei einigten sich darauf, auch in Zukunft zusammenzuarbeiten.