Eilmeldung

Eilmeldung

Zu Gast bei Freunden: Merkel übt Schulterschluß mit Chirac

Sie lesen gerade:

Zu Gast bei Freunden: Merkel übt Schulterschluß mit Chirac

Schriftgrösse Aa Aa

Die neue deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ist in Paris mit Frankreichs Staatspräsident Jacques Chirac zusammen getroffen. Es war die erste Auslandsreise von Merkel nach ihrer Wahl. Bei den Gesprächen ging es unter anderem um die EU-Finanzierung. Bei diesem Thema wollen Frankreich und Deutschland kooperieren. Vereinbart wurde auch eine intensive Zusammenarbeit in Fragen der Ausländerintegration. Beide Seiten kamen überein, die regelmäßigen Konsultationen beizubehalten.

Chirac erklärte, Europa brauche eine starke deutsch-französische Beziehung, um voranzukommen. Anderenfalls sei Europa wie ein Fahrzeug, an dem ein Teil versagt. Merkel vermied es indes von einer “deutsche-französischen Achse” zu sprechen. Nach dem Besuch in Paris reiste Angela Merkel weiter nach Brüssel. Dort traf sie mit NATO-Generaksekretär Jaap de Hoop Scheffer zusammen. Später wird sie noch zu Gesprächen mit EU-Kommissionspräsident José Barosso erwartet. Begleitet wird Merkel vom neuen deutschen Außenminister, dem Sozialdemokraten Frank-Walter Steinmeier.