Eilmeldung

Eilmeldung

Gespräche über zukünftigen Kosovo-Status - UN-Vermittler Ahtissari in Belgrad

Sie lesen gerade:

Gespräche über zukünftigen Kosovo-Status - UN-Vermittler Ahtissari in Belgrad

Schriftgrösse Aa Aa

Es geht um die Zukunft des Kosovo – der Vermittler der Vereinten Nationen, der frühere finnische Präsident Martti Ahtissari, ist zu Gesprächen über den künftigen Status der abtrünnigen südserbischen Provinz in Belgrad eingetroffen. Bei einem Treffen mit dem Regierungschef der serbischen Republik Vojislav Kostunica machte sich der UN-Sondergesandte ein erstes Bild von der Position Serbiens. Anschließend traf er mit dem Außenminister Serbien-Montenegros Vuk Draskovic zusammen. Zuvor hatte Ahtissari schon im Kosovo Gespräche mit der albanischen Bevölkerungsmehrheit geführt.

Die serbische Delegation legte dem Vermittler die Kosovo-Resolution des Parlaments aus der vergangenen Wochevor – darin wird die Wiederherstellung der Souveränität Serbiens im Kosovo verlangt. Die Provinz steht seit 1999 unter UN-Verwaltung. Die Albaner verlangen die Unabhängigkeit, Belgrad lehnt dies strikt ab.