Eilmeldung

Eilmeldung

Generalstreik in Italien gegen Budget 2006

Sie lesen gerade:

Generalstreik in Italien gegen Budget 2006

Schriftgrösse Aa Aa

In Italien hat am Freitag ein mehrstündiger Generalstreik begonnen. Die Gewerkschaften protestieren damit gegen das Budget 2006 der Regierung Berlusconi, in dem Sparmaßnahmen in Höhe von 20 Milliarden Euro vorgesehen sind. Außerdem finden in mehreren italienischen Städten Demonstrationen gegen die Regierungspläne statt. Es ist bereits der sechste Generalstreik seit der Amtsübernahme Berlusconis im Jahr 2001.

Unter anderem legten die Mitarbeiter der italienischen Eisenbahn mehrere Stunden lang die Arbeit nieder. Auch die Belegschaft der Fluglinie All’Italia trat in den Streik. Die Gesellschaft musste mehr als 200 Flüge streichen, darunter 125 internationale Verbindungen. Betroffen waren auch der öffentliche Nahverkehr sowie die meisten Ämter und Behörden, die am Vormittag geschlossen blieben. Die Lehrer streikten eine Stunde lang. Die Gewerkschaften kritisieren am Haushaltsgesetz mangelnde Maßnahmen zum Schutz der Kaufkraft und zur Ankurbelung der Wirtschaft. Außerdem bemängeln sie die vorgesehenen massiven Kürzungen für die Gemeinden. Die Regierungsparteien bezeichneten den Streik als “reine Wahlpropaganda”, mit der die Linke versuche, vor den Parlamentswahlen ihre Wähler zu mobilisieren.