Eilmeldung

Eilmeldung

Chaotischer vierter Wahltag in Ägypten

Sie lesen gerade:

Chaotischer vierter Wahltag in Ägypten

Schriftgrösse Aa Aa

Am vierten Tag der Parlamentswahlen in Ägypten sind mehrere Wahllokale auf richterliche Anordnung zeitweise geschlossen worden. Zuvor hatte die Polizei zahlreiche Wähler am Urnengang gehindert und hunderte von Islamisten festgenommen. Betroffen waren Wahlkreise im Nildelta, das als Hochburg der Moslembrüder gilt.

Ihre Organisation ist zwar nicht zur Wahl zugelassen, doch ihre Mitglieder durften als unabhängige kandidieren. Bei dem Wahlgang am vergangenen Sonntag hatten sie mehr Sitze gewonnen als die Kandidaten der Partei von Staatspräsident Hosni Mubarak. In einigen Wahllokalen wurden die Wahlurnen von Richtern beschlagnahmt – aus Protest gegen Behinderungen durch Polizei und Schlägertrupps.