Eilmeldung

Eilmeldung

Tief Thorsten hat Europa im Griff

Sie lesen gerade:

Tief Thorsten hat Europa im Griff

Schriftgrösse Aa Aa

Der Winter ist ein- und der Verkehr zusammengebrochen. Bis in die frühe Nacht hinein steckten rund 1000 britische Autofahrer im Schnee fest. In den südwestenglischen Grafschaften Devon und Cornwall war die Polizei im Großeinsatz. Sie versuchte, zu den Menschen gelangen, um sie in warme Unterkünfte zu bringen. In Bussen und Hubschraubern wurden die Autofahrer von den eisigen Straßen in der Moorlandschaft gebracht.

Bis zu 1000 Kinder konnten von der Schule nicht nach Hause, weil die Straßen so zugeschneit waren. Einige mussten bei Freunden oder in nahe gelegenen Hotels übernachten. Auch in anderen Teilen Europas sorgten Schnee und Eis für Chaos auf den Straßen. Metereologen zufolge soll die erste winterliche Kältewelle noch bis mindestens Mitte nächster Woche andauern.