Eilmeldung

Eilmeldung

Wintereinbruch verursacht Chaos in Europa

Sie lesen gerade:

Wintereinbruch verursacht Chaos in Europa

Schriftgrösse Aa Aa

Der plötzliche Wintereinbruch hat in weiten Teilen Europas ein Chaos verursacht. Mindestens drei Menschen kamen ums Leben. Auf eisglatten Autobahnen ereigneten sich zahlreiche Unfällen. Tausende steckten stundenlang in Autos und Zügen fest. In einigen Gebieten des deutschen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen wurde Katastrophenalarm gegeben. Besonders hart betroffen war die Region Osnabrück im Bundesland Niedersachsen.

Dort wurde der Bahnverkehr bis zum Morgen völlig eingestellt. 250 Bahnreisende verbrachten die Nacht in einer Schule. Auch in Großbritannien verursachte der Wintereinbruch ein Verkehrschaos. Autofahrer blieben im Schnee stecken und mussten die Nacht in ihren Fahrzeugen verbringen. In Schottland entgleiste ein Eisenbahnzug.

Auch in den Niederlanden gab es Verkehrsbehinderungen – sowie Stromausfälle: Nahe der deutschen Grenze waren mehrere Ortschaften ohne Elektrizität. Und im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen mussten rund 250-tausend Menschen ohne Strom auskommen. Hochspannungsmasten hielten der Last von Schnee und Eis nicht stand und knickten um. Auch in Belgien, Frankreich und Spanien kam es örtlich durch winterliche Verhältnisse zu Verkehrsstörungen.