Eilmeldung

Eilmeldung

Saddam-Prozess wird mit Zeugenvernehmung fortgesetzt

Sie lesen gerade:

Saddam-Prozess wird mit Zeugenvernehmung fortgesetzt

Schriftgrösse Aa Aa

In Bagdad wird heute der Prozess gegen den früheren irakischen Präsidenten Saddam Hussein fortgesetzt. Angesichts der schlechten Sicherheitslage in der Hauptstadt erwägt der Vorsitzende Richter die Verlegung des Verfahrens in die kurdischen Gebiete. Risgar Mohammed Amin ist selbst Kurde; er äusserte sich gegenüber einem deutschen Nachrichtenmagazin. In den vergangenen Wochen waren zwei Anwälte ermordet worden; ein weiterer floh ins Ausland. Der verbliebenen Verteidiger erklärten sich zur weiteren Teilnahme erst bereit, nachdem ihnen zusätzliche, nicht öffentlich gemachte Sicherheitsmaßnahmen zugesagt wurden. Zum Auftakt der Zeugenvernehmung im Prozess gegen den irakischen Ex-Präsidenten Saddam Hussein sollen ab heute Überlebende eines Massakers in der schiitischen Ortschaft Dedscheel aussagen. Das Verfahren gegen den Ex-Diktator war am 19. Oktober eröffnet worden, anderthalb Jahre nach seinem Sturz. Mit ihm stehen sieben seiner Gefolgsleute vor Gericht.