Eilmeldung

Eilmeldung

EZB erhöht zum ersten Mal seit fünf Jahren Zinsen

Sie lesen gerade:

EZB erhöht zum ersten Mal seit fünf Jahren Zinsen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Zentralbank hat zum ersten Mal seit fünf Jahren die Zinsen erhöht. Wie erwartet kündigte EZB-Chef Jean-Claude Trichet in Frankfurt eine Erhöhung des wichtigsten Leitzinses zur Versorgung der Kreditwirtschaft mit Zentralbankgeld um 0,25 Prozentpunkte auf 2,25 Prozent an. Die Märkte wurdenvon diesem Schritt nicht überrascht, Trichet hatte sie darauf vorbereitet. Analysten bewerten die Zinserhöhung als Reaktion auf den anhaltenden Preisdruck im Euro-Raum wegen gestiegener Öl- und Benzinpreise. Trichet bekräftige die Rolle der EZB als Währungshüterin. Die Entscheidung der Zentralbank, die Zinsen anzuheben, sei gerechtfertigt. Die EZB habe ihre Geldpolitik angepasst, ohne dabei die Risiken für die Preisstabilität zu vernachlässigen, die sie bei der Analyse der wirtschaftlichen und monetären Lage identifiziert habe. Die Notenbank sieht stabile Preise bei einer Inflationsrate von knapp unter zwei Prozent gewährleistet. In der Euro-Zone liegt sie derzeit bei 2,4 Prozent. Gegenüber EuroNews sagte Trichet: “Wir vertrauen darauf, dass Preisstabilität und das Vertrauen auf Preisstabilität langfristig äußerst wichtig für Wachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen ist.” Die EZB erwartet 2006 eine stärkere Inflation als bisher. Sie hob ihre Prognose von 1,9 auf 2,1 Prozent an. Mehr aus dem Interview mit EZB-Präsident Tricht und weitere Einzelheiten zur EZB-Zinserhöhung sehen Sie in der Rubrik Wirtschaft.