Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland: Berufungsprozess gegen Organisation "17. November"

Sie lesen gerade:

Griechenland: Berufungsprozess gegen Organisation "17. November"

Schriftgrösse Aa Aa

In Griechenland hat der Berufungsprozess gegen mehrere Mitglieder der Untergrundorganisation “17. November” begonnen. Zum Auftakt der Verhandlung erschienen 15 Angeklagte in einem Gefängnis-Gerichtssaal in Athen. Sie waren im Dezember 2003 für mehr als 2500 Verbrechen verurteilt worden – darunter Mord, Beteiligung an Anschlägen und Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung. Auf das Konto der linksgerichteten Gruppe sollen seit 1975 23 Morde gehen – darunter Attentate auf in- und ausländische Politiker, Militärs und Geheimdienstagenten.

Am 28. Juni 1988 wurde der ranghöchte Militärattaché der USA in Griechenland, William Nordeen, durch eine Autobombe getötet. Am 8. Juni 2000 starb der britische General Stephen Saunders in seinem Auto durch vier Schüsse, die von einem Motorrad aus abgefeuert worden waren. Rechtsexperten gehen nicht davon aus, dass die Berufungsrichter die Urteile aus dem ersten Verfahren revidieren werden.