Eilmeldung

Eilmeldung

Demonstrationen für die Einheit Spaniens.

Sie lesen gerade:

Demonstrationen für die Einheit Spaniens.

Schriftgrösse Aa Aa

Im ganzen Land haben zehntausende Menschen gegen die Autonomiebestrebungen Kataloniens protestiert. Zu der Kundgebung in Madrid rief die oppositionelle Volkspartei PP mit ihrem Vorsitzenden Mariano Rajoy auf. Auch der ehemalige Ministerpräsident José Maria Aznar war gekommen.

Rajoy warf der sozialistischen Regierung von José Luis Rodriguez Zapatero vor, die Nation zu zerteilen. “Wir sind kein Zusammenschluss verschiedener Nationen. Wir sind eine Nation. Ein Miteinander der freien Menschen und der gleichen Staatsbürger.” Der Protest richtet sich gegen die Pläne für eine grössere Eigenständigkeit Kataloniens – der wirtschaftlich stärksten Region des Landes.

Anfang November nahm das Projekt im Parlament die erste Hürde. Katalonien will sich in Zukunft als “Nation” definieren und selbst die Steuern eintreiben. Die Volkspartei ruft in jüngster Vergangenheit immer öfter zu Grosskundgebungen auf – etwa gegen die Schwulen-Ehe oder für den Religionsunterricht.