Eilmeldung

Eilmeldung

Schiffsunglück in Italien.

Sie lesen gerade:

Schiffsunglück in Italien.

Schriftgrösse Aa Aa

An der ligurischen Küste ist Samstagmorgen ein Frachtschiff gesunken. Die 13 Besatzungsmitglieder konnten gerettet werden. Bei stürmischer See prallte das Schiff in der Nähe des Hafens von La Spezia gegen einen Felsen und ging unter.Nach Medienangaben war das georgische Schiff ohne Fracht, hatte aber 14.000 Liter Öl an Bord. Einsatzkräfte versuchten, den Ölteppich einzudämmen, um grössere Umweltschäden zu vermeiden.

Schnee und Unwetter haben Italien weiter fest im Griff. Im Norden schneit es. Der Verkehr ist teilweise zusammengebrochen. Flüge wurden gestrichen. In Mittelitalien regnete es sintflutartig. Besonders betroffen ist Venedig. 70 Prozent des historischen Stadtzentrums sind überschwemmt. Allein der Markusplatz steht einen halben Meter unter Wasser. Trockenen Fusses können die Touristen die Stadt nur noch über Holzplanken besichtigen.