Eilmeldung

Eilmeldung

Zehntausende erweisen Fußballstar George Best die letzte Ehre

Sie lesen gerade:

Zehntausende erweisen Fußballstar George Best die letzte Ehre

Schriftgrösse Aa Aa

Zehntausende Menschen haben dem verstorbenen Fußballstar George Best die letzte Ehre erwiesen. In strömendem Regen säumten sie die Straßen seiner nordirischen Heimatstadt Belfast. Der frühere Stürmerstar von Manchester United war vor einer Woche im Alter von 59 Jahren an einer schweren Lungen- und Nierenentzündung gestorben.

Er hatte lange an den Folgen seines hohen Alkoholkonsums gelitten. Nach einer privaten Zeremonie der Familie, an der auch sein 87-jähriger Vater teilnahm, setzte sich der Trauerzug am Vormittag in Bewegung. Wie bei einem Staatsbegräbnis wurde der Sarg in das Stormont-Gebäude gebracht, den Sitz des nordirischen Parlaments.

Die Regierung übernahm die Kosten der Trauerfeier von rund 300.000 Euro. Nordirland-Minister Peter Hain erklärte, der Fußballer habe Nordirland so weit vereint, wie es keinem Politiker gelungen sei oder je gelingen werde. George Best wird auf dem Roselawn-Friedhof neben seiner 1978 verstorbenen Mutter beigesetzt.